EU Führerschein in Polen machen

Trotz MPU Anordnung in Deutschland einen Führerschein im europäischen Nachbarland zu machen, der dann auch noch rechtsgültig ist, klingt auf den ersten Blick mehr als verlockend. Aber ist es rechtlich legal?

Der Führerscheintourismus wurde durch das Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofs vom 26.06.2008 eigentlich aufgehoben bzw. stark reduziert (siehe Link). Egal ob man jetzt den Führerschein in Tschechien oder Polen oder Niederlande erwerben möchte. Dennoch gibt es nach wie vor die Möglichkeit auf legale Art und Weise den EU Führerschein im Ausland zu machen. Hierfür gab es diverse Gerichtsurteile, die vermeidliche Schlupflöcher offenlegen.

Wurde also der Führerschein von der Führerscheinstelle wegen Trunkenheitsfahrten, Drogenkonsum oder aufgrund anderer gravierender Verstöße gegen die StVO entzogen und zudem auch noch ein MPU Gutachten angeordnet, kann man nach wie vor nicht so ohne Weiteres einen Führerschein im Ausland machen, der dann auch noch in Deutschland gültig ist und so seine „Strafe“ entgehen.

Voraussetzungen für einen gültigen polnischen Führerschein

  • Es muss ein fester Wohnsitz von mindestens 185 Tagen nachgewiesen werden
  • Die auferlegte Sperrfrist von den deutschen Behörden muss eingehalten werden
  • Es muss ein EU Pass vorhanden sein

Wenn also diese 3 Voraussetzungen erfüllt sind, kann man sich an einen seriösen Anbieter wenden und den Führerschein in Polen machen. Aber bei der Wahl des Anbieters ist Vorsicht geboten. Gerade im Internet findet man eine Vielzahl unseriöser Anbieter, die einen Führerschein zu Festpreisen und innerhalb von 4 Wochen anbieten. Solche Lockangebote sind alles andere als vertrauenswürdig.

Ablauf der polnischen Fahrausbildung

In der Regel läuft die Fahrausbildung in Polen ähnlich wie in Deutschland ab. Es ist sowohl eine theoretische als auch eine praktische Ausbildung notwendig und beides muss mit einer entsprechenden Prüfung bestanden werden (beide Prüfungen werden mit Hilfe eines Dolmetschers absolviert).
Jedoch müssen im Vorfeld noch einige Behördengänge erledigt werden (Führerscheinantrag, Wohnsitz etc.)

Nach der Anmeldung werden normalerweise Lehrmaterialien für die theoretische Führerscheinprüfung ausgehändigt, mit denen man sich zu hause vorbereiten kann. Man muss somit also nur wieder zum Prüfungstermin anreisen und kann die theoretische Prüfung ablegen und im besten Fall auch am selben Tag die praktische Prüfung absolvieren. Sollten also beide Prüfungen bestanden werden, wird der EU Führerschein von den polnischen Behörden ausgestellt und per Einschreiben verschickt.

Wie aber bereits schon erwähnt ist bei EU Führerscheinen egal, wo man sie macht, immer Vorsicht geboten. Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann man sich im Vorfeld an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden, der die genaue Rechtslage kennt und somit der richtige Ansprechpartner ist. Gerade im Falle einer MPU ist die rechtliche Grundlage sehr undurchsichtig.

Es ist aber ein Trugschluss zu denken, dass man mit einem neuen Führerschein aus Polen so ohne Weiteres eine angeordnete MPU umgehen kann

1 Bewertung2 Bewertungen3 Bewertungen4 Bewertungen5 Bewertungen (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
  1. Fynn Reply

    Mh, ich hab auch schon von einigen Bekannten gehört, dass man den Führerschein in Polen trotz der neuen Regelung legal machen kann.
    Hab aber meine Zweifel, ob der Führerschein in Deutschland auch anerkannt wird. Was passiert, wenn ich in eine Polizeikontrolle gerate und den Führerschein vorzeigen muss

  2. Marian Reply

    Hallo Fynn,genau darin liegt meiner Meinung nach das Problem. Wenn du in Deutschland mit einem polnischen Führerschein angehalten wirst, ist es nicht weiter tragisch. Wenn aber deine Daten überprüft werden und sich herausstellt, dass du eine MPU hättest machen müssen und deine Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist, wird dir der Führerschein abgenommen und du erhältst zudem noch eine weiteres Strafmandat.

  3. Frank Reply

    Meine Sperrfrist ist scho lnage abgelaufen.
    MPU wegen Alkohol, das erste mal.
    Kann ich den FS in Polen machen ?

    • Marian Reply

      Hallo Frank, sofern deine Sperrfrist abgelaufen ist, kannst du einen neuen Führerschein beantragen. Du könntest dann übrigens auch in Deutschland einen neuen Führerschein beantragen. Wenn du aber auf Nummer Sicher gehen möchtest, empfehle ich dir eine Auskunft bei deiner zuständigen Behörde einzuholen.

  4. Janine Reply

    hallo, mein freund hat sich gestern bei einer fahrschule in stettin angemeldet. am telefon wurde schon alles abgesprochen. er hat hier die auflage erhalten urintests zu machen, das hat er auch getan… bis ihm angeblich heroin nachgewiesen wurde, was völliger blödsinn ist. jetz möchte er nicht noch ein jahr nochmal urintests machen, das kostet ja auch unendlich viel geld und er fühlt sich einfach total verarscht. ich hab einfach angst das er das viele geld in polen jetz umsonst ausgibt. wo kann ich denn da nach fragen??? er freut sich jetz schon so sehr!

    • Marian Reply

      Frag am besten bei der Fahrschule in Stettin nach bzw. schilder dort den Fall. Wenn die Fahrschule seriös ist, werdet ihr dort alle Informationen bekommen.

  5. stefan Reply

    hallo
    habe auch das selbe problem bin zweimal mit thc angehalten worden, mir wurde eine mpu als auflage erhängt doch plötzlich bekam ich 3 monate später meinen führerschein derwieder. ein jahr später kam dann der schreck ein 2 seiten langer brief meiner führerscheinstelle dass ich meinen fs mit sofortiger wirkung abgeben soll mit der begründung ich weigerte mich.

    ich suchte eine andere lösung eu fühereschein oder nicht ??
    ich holte mir bei meinem anwalt auskunft ein und er hat mir davon abegraten da der hauptwohnsitz in polen oder tscheschien sein muss der fühererschein wird bei der nächsten kontrolle sofort entzogen. :(

    und jetz muss ich durch obwohl ich schon die ganze zeit clean bin muss ich jetz 1 jahr urin abgeben und auf meinen führerschein warten und zudem habe ich 18 punkte würde also meinen fs direkt wieder abgenommen bekommen und punkte abbauen.. dazu sag ich nur scheiss DEUTSCHLAND wir werden hier nur verarscht.

    • jurij Reply

      Wir werden hier in Deuschland leider nicht verarscht,
      der deusche mann wird regel recht kurz augesprochen Klein gehalten!!!
      und die ganze Politik ist ein Großes Arschloch,
      mit ihren korupten Polizei beamten die sowieso nur die drecks Aufgabe haben
      Deusche kassen zu fühlen, sind auch noch stolz drauf

  6. Björn Reply

    Nein nicht wir werden verascht von Deutschland…nur weil wir mal gesoffen haben….die MPU verascht uns deshalb müssen wir die veraschen…also ab nach Polen EU führerschein machen …

  7. Björn Reply

    Ich kenne ca 30 leute die wegen alk den schein weg haben in deutschland,und jeder ist beim ersten mal durchgefallen bei MPU,deshalb leute spart euer Geld und geht nach Polen…meine Freunde sagen alle sie machen keine MPU mehr lieber versaufen sie das Geld:)

    Also die haben jetzt alle den Polnischen EU schein und dürfen hier fahren wie auch ich:)

    lüb Grußi:)

  8. Dieter Reply

    @Björn

    Solche Menschen, die sich eventuell noch besoffen oder unter Drogen ans Lenkrad setzen, sollte man noch genauer kontrollieren und ihnen KEINEN Führerschein geben wenn sie nicht zu 100 % clean sind!
    Diese Leute sollten auch im EU – Ausland keinen Führerschein bekommen – sie sind eine Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer!
    Wenn dann eventuell ein anderer betrunkener oder bekiffter jemanden aus deiner Familie an / totfährt ist das Geschreie riesig! Aber selbst will man besser sein??
    Im Rettungsdienst habe ich solche Situationen reichlichberlebt und kann nur sagen dass Betrunkene oder Bekiffte nicht als Kraftfahrer am Verkehr teilnehmen dürfen!
    Jeder, der vorgibt anders zu denken ist ein Ignorant oder schlicht und einfach dumm!

    • Duffy Reply

      Ich gebe Dir voll und ganz recht! Allerdings verdient die Art und Weise wie die zukünftige Fahreigenschaft bewertet wird doch einiges an Kritik. Eine Eigenschaft des Menschen ist es nunmal Fehler zu machen – nur das was da abläuft ist abzockerei der übelsten Sorte. Wer den Führerschein beruflich braucht ist anderst bestraft wie jemand der nur hin und wieder mal in der Freizeit fährt. Warum reicht es nicht z.B. 14tägig oder Mtl. seine Leberwerte abzugeben und wenn diese Auffällig sind SOFORT Maßnahmen zu ergreifen? Nein, diese ganze MPU Geschichte ist etwas womit sehr sehr viel Geld verdient wird und deshalb wird sich daran auch nicht so schnell etwas ändern.

  9. Kommentar Reply

    Eine MPU ist doch kein Problem für den der nichts zu verbergen hat. Die Schweinerei sind doch die Kosten der MPU. Es werden doch nur die Blutwerte analysiert und die entsprechenden Gamma-Werte zur Beurteilung herangezogen.
    Die Kosten von über 400€ dafür sind eine Schweinerei da jeder Hausarzt diesen Bluttest machen kann und die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden.Also: Nur Geldschinderei und sonst garnichts!!!

  10. yoyo Reply

    Hallo. Habe noch keinen Führerschein und möchte ihn gern machen habe damals aber einen dummen fehler gemacht und bin unter drogeneinfluss mofa gefahren. Jetzt soll ich natürlich mpu machen. Was wäre besser die mpu zu machen und hoffen das ich sie bestehe oder im ausland den Führerschein machen? Wie teuer würde es überhaupt werden?

  11. Duffy Reply

    Hi Leute!
    Ich hatte vor fast 20 Jahren dasselbe Problem.Fs war weg und musste neu machen. Vorher aber MPU. Im Nachhinein muss ich sagen das das so ziemlich die größte Abzocke ist die man sich vorstellen kann. 1 Test negativ. 2 Test – obwohl ich über einen Zeitraum von 1 Jahr 4 wöchentlich meine Blutwerte ermitteln ließ wieder negativ. Mit Hilfe eines sehr guten und sehr teuren Anwalts bekam ich die Möglichkeit bei der Obergutachtenstelle in Tübingen nochmals eine MPU zu machen. Und siehe da – das ehemals negative Gutachten wurde förmlich in der Luft zerrissen. Ich konnte meinen Fs neu machen. Der ganze „Spass“ kostete eine Unsumme. Enorm viel Geld für „Gutachten“ die aus vorgefertigten Textbausteinen schlampig und unter weglassen aller für mich positiven Aspekte erstellt wurden. Nichtmal die FREIWILLIGE Abgabe meiner – auch teuer bezahlten – Leberwerte wurde irgendwo erwähnt. Ich kann jedem nur raten einen ganz ganz großen Bogen um den TÜV und seine Komplizen zu machen.

  12. Duffy Reply

    Nachtrag:
    Natürlich war es aus Anwaltlicher Sicht sinnlos den TÜV zu verklagen. Ich blieb auf den Kosten für 2 wertlose schlampige Gutachten, den Anwaltskosten, dem Lohnausfall wegen fehlendem Fs voll und ganz sitzen.
    Ich habe damals bei der Summe von über 10.000 Mark aufgehört zu rechnen. 1 guten Rat möcht ich jedem geben: Lasst die Flossen vom Steuer wenn ihr was getrunken habt! Die Folgen und die Dauer der Nachwirkungen sind absolut unkalkulierbar. In Deutschland kann man vermtl. so ziemlich jede Straftat begehen ohne derart niedergemacht zu werden wie bei Trunkenheit im Verkehr. Ich hatte nur mein eigenes Auto zu Schrott gefahren,es gab keinerlei Personenschaden, keinerlei Fremdschaden und ich hatte länger unter den Folgen zu leiden als mancher Kinderschänder für seine Tat. Mittlerweile bin ich fast 1 Mio.KM (!!!) ohne Unfall und Punkte gefahren – ich denke das ist nicht schlecht und zeigt auch irgendwo was von den „Gutachten“ des Tüv`s zu halten ist.

  13. Michael Reply

    Hallo ,wie bekomme ich seriösen Kontakt für den EU Führerschein in Polen

    • greg Reply

      Hallo ,
      kennt einer einen seriösen Kontakt für den EU Führerschein in Polen

      gregheld at t-Online.de

  14. G-Power Reply

    Hallo Freunde hat jemand von euch einen seriösen Kontakt im Ausland zum Erwerb einer Fahrerlaubnis ? Seriöse Fahrschule!

    Mfg G.

  15. Mr Know Reply

    Hallo G-Power,

    ist das Thema EU-Fürherschein noch aktuell?
    Lasse es mich wissen unter meiner Mailadresse:y6kmf77v@aol.com

Deine Meinung

*