Kann man die MPU umgehen?

Wer an einer MPU teilnehmen muss, der sollte wissen, dass man diese nicht umgehen kann. Zwar besteht die Möglichkeit, dass der Betroffene wartet, bis eine Verjährung der MPU stattgefunden hat, doch selbst dann ist es nicht ausgeschlossen, dass man diese trotzdem machen muss. Viele sind jedoch nach wie vor der Meinung, dass die MPU mit einem EU Führerschein aus beispielsweise Polen oder Tschechien umgangen werden kann.

Die Voraussetzungen für einen EU-Führerschein

mpu umgehen © Gerhard Seybert - Fotolia.com

mpu umgehen © Gerhard Seybert – Fotolia.com

Die Grundvoraussetzung, um einen EU-Führerschein zu erhalten, ist, dass man EU Bürger ist und den ersten Wohnsitz in einem EU Land hat. Diesen muss man durch eine Meldebestätigung oder den Personalausweis nachweisen können.

Zusätzlich muss man privat versichert sein oder einer EU Krankenversicherungskarte haben. Möchte man die EU-Fahrerlaubnis im europäischen Ausland erwerben, so muss man dort einen 2. Wohnsitz anmelden und diesen mindestens 185 Tage haben, bevor der Führerschein ausgestellt wird bzw. bevor man diesen nutzen darf.

Fährt man mit einem Führerschein herum, der vor der Frist von 185 Tagen ausgestellt wurde, und wird man hiermit erwischt, so gilt dies als Fahren ohne Fahrerlaubnis und führt zu einem Strafverfahren. Bei dem Erwerb eines EU Führerscheins müssen alle Vorschriften der EU-Richtlinien und diese des ausstellenden Landes eingehalten werden.

Die Gültigkeit eines EU Führerscheins

Legt man die Prüfung für, einen EU Führerschein beispielsweise in Tschechien ab, so ist dieser nur gültig, wenn dort auch ein Wohnsitz der zu prüfenden Person besteht. Wird ein deutscher Wohnsitz eingetragen, so wird der Führerschein mit dieser Eintragung ungültig. Möchte man mit diesem Führerschein auch in Deutschland fahren, so benötigt man einen Wohnsitz in Tschechien.

 

EU-Führerschein © FM2 - Fotolia.com

EU-Führerschein © FM2 – Fotolia.com

 

Die Fahrerlaubnis nach der Sperrfrist

Wer den Führerschein verloren hat und diesen wiederbekommen möchte, der muss eine MPU überstehen. Auch wenn diese beliebig oft wiederholt werden kann, so wird es doch zu einer teuren Sache, vor allem deswegen, weil die Durchfallquote hierbei sehr hoch ist.

Da die Führerscheine in den EU Staaten gegenseitig anerkannt werden müssen, bietet das Ausland hier eine vermeintliche Lösung. Sobald die Sperrfrist für die Wiedererstellung eines Führerscheins rum ist also die MPU verjährt ist, kann man diesen also im EU Ausland erwerben. Notwendig hierfür ist jedoch, dass man über die Hälfte des Jahres in diesem Land lebt.

Wer die MPU umgehen möchte und aus diesem Grunde eine erneute Fahrerlaubnis im Ausland bekommen möchte, der macht sich, sollte er mit diesem Führerschein in Deutschland unterwegs sein, strafbar.

Dies gilt dann als Fahren ohne Fahrerlaubnis. Aus diesem Grunde kann es im Endeffekt ziemlich teuer werden, wenn man sich die Kosten einer MPU sparen möchte und sich den neuen Führerschein ohne MPU im Ausland erstellen lässt.

1 Bewertung2 Bewertungen3 Bewertungen4 Bewertungen5 Bewertungen (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,80 von 5)
Loading...

Deine Meinung

*